Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Seiten: 1 2 3 4 5 (48 Bücher)

Siroos Mirzaei, Martin Schenk (Hg.)

Abbilder der Folter
Hemayat: 15 Jahre Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen

Menschen, die Folter und Krieg überlebt haben, leiden oft ein Leben lang an den Folgen der traumatischen Erlebnisse - körperlich und seelisch. Dieses Buch widmet sich den Abbildern der Folter und geht den Spuren nach, die sie bei Überlebenden hinterlassen. Die Texte handeln von PatientInnen, die psychisch und physisch vielfältige Symptome aufweisen und oftmals in den...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Franz Kolland, Petra Dannecker, August Gächter, Christian Suter (Hg.)

Soziologie der globalen Gesellschaft
Eine Einführung

Nach dem großen Erfolg des Bandes »Einführung in die Entwicklungssoziologie« erscheint nun eine neu zusammengestellte Einführung. Die Bezugspunkte der Soziologie waren für lange Zeit die sich modernisierenden Gesellschaften zunächst in (West-)Europa und dann in Nordamerika. Mit der Dekolonialisierung und Entwicklung der nicht-westlichen Weltregionen kommen zunehmend die...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Franz Nahrada (Hg.)

Unsichtbare Intelligenz
Kritik, Vision und Umsetzung - Bausteine einer neuen Theoriekultur

Würde mit dem gleichen Eifer, mit dem neue Superstars für die Kulturindustrie oder Talente für das Topmanagement oder Multimedia-Design gesucht werden, nach Begabungen für kritische Theorie und schlüssigen Modellen für alternative gesellschaftliche Praxis gesucht werden, man könnte durchaus fündig werden.
Dieses Buch ist ein Versuch, diese vorhandenen ernsthaften und...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Friedrich Hinterberger, Harald Hutterer, Ines Omann, Elisabeth Freytag (Hg.)

Welches Wachstum ist nachhaltig?
Ein Argumentarium

Kann wirtschaftliches Wachstum Arbeitslosigkeit, steigende Armut, Umweltverbrauch und -verschmutzung verhindern oder verursacht es diese Probleme erst? Obwohl die Wirtschaft Rohstoffe und Energie immer effizienter nutzt, ist weltweit keine Entlastung der globalen Ökosysteme zu beobachten. Im Gegenteil, die Veränderungen der Natur durch den Menschen nehmen immer drastischere...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Barbara Eichinger, Frank Stern (Hg.)

Film im Sozialismus - die DEFA

Es wird wahrscheinlich noch Jahrzehnte dauern, bis dieses Land sich tatsächlich als ein Land reflektieren kann. Zunächst bleibt noch ein wüstes Feld von Erinnerungen, das nun nach und nach in der internationalen Forschung entdeckt wird. Oft spiegeln sich Erinnerungen im Film, und so etablierte sich insbesondere der DEFA-Film als ideales Medium der Geschichtsschreibung. [zum Buch] [in den Warenkorb]


Gerald Hödl, Karin Fischer, Wiebke Sievers (Hg.)

Klassiker der Entwicklungstheorie
Von Modernisierung bis Post-Development

Das Nachdenken über Entwicklung und Unterentwicklung hat eine lange, faszinierende Geschichte ? die Geschichte der Entwicklungstheorie. Dieses Buch präsentiert die wichtigsten Denkschulen anhand ihrer einflussreichsten und prägnantesten Texte, von denen einige hier erstmals auf Deutsch zugänglich gemacht werden. Der theoretische Bogen spannt sich von den Wachstumstheorien...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Jens Kastner, David Mayer

Weltwende 1968?
Ein Jahr aus globalgeschichtlicher Perspektive

»Der Spiegel: Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung ... Adorno: Mir nicht.«
Die Interpretation der weltweiten Ereignisse 1968 engte den Blick in der deutschsprachigen Zeitgeschichts- und Sozialforschung lange auf bestimmte gesellschaftliche Gruppen und auf nationale Rahmen ein. So wurde bislang immer von »Studentenunruhen« oder einem...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Feministisches Kollektiv (Hg.)

Street Harassment
Machtprozesse und Raumproduktion

Frauen überwinden Angst-Räume und bieten eine wissenschaftlich-künstlerische Annäherung an das Phänomen ?Street Harassment?, der Belästigung von Frauen im öffentlichen Raum. Der inhaltliche Bogen im Buch spannt sich von den Strukturen, die dieser Form der Diskriminierung von Frauen zugrunde liegen, über den öffentlichen Raum als Schauplatz des Street Harassment bis hin zu...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Fritz Keller

Wien, Mai ´68
Eine heiße Viertelstunde

Eine heiße Viertelstunde? Heute ist die Neue Linke bereits Geschichte ohne historisch aufgearbeitet zu sein. Was geschah in Wien zu jener Zeit, als in der BRD die Verlagshäuser des Springer-Konzerns brannten und die Studenten im Quartier Latin Barrikaden bauten?
1968 war eine Zeit des Umbruchs auch in Wien, man mag?s kaum glauben. Probleme, deren Lösung von den...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Bea Gomes, Walter Schicho, Arno Sonderegger (Hg.)

Rassismus
Beiträge zu einem vielgesichtigen Phänomen

Das Wort Rassismus dient als politischer Kampfbegriff seit seiner Prägung in den 1930er Jahren - in vielerlei Kontexten auf verschiedene Weisen. »Rassismus« ist jedoch zur selben Zeit ein analytischer Begriff, der bestimmte Formen der sozialen, wirtschaftlichen, politischen, kulturellen Ungleichheit bezeichnet und der die zu ihrer Stützung herangezogenen...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Seiten: 1 2 3 4 5 (48 Bücher)