Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 (110 Bücher)

ALAKUS, Baris / KNIEFACZ, Katharina / VORBERG, Robert (Hg.)

Sex-Zwangsarbeit
in nationalsozialistischen Konzentrationslagern

Dieses Buch behandelt die schwierige Thematik der Sex-Zwangsarbeit in deutschen Konzentrationslagern. Die Nationalsozialisten errichteten ein Bordellsystem innerhalb der Lager, während Prostitution auf der Straße verfolgt und bekämpft wurde. Gegen Ende des Jahres 1941 kam es zu einem Funktionswandel der Konzentrationslager. Die KZ-Häftlinge sollten vermehrt zur Zwangsarbeit...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Traude Veran

Das steinerne Archiv
Der Wiener jüdische Friedhof in der Rossau

Der Friedhof in der Rossau ist der älteste erhaltene Friedhof Wiens, ein einzigartiges kulturhistorisches Denkmal, ein steinernes Archiv.
Das Buch bietet einen Spaziergang über den Friedhof, erzählt die Geschichten der Toten und damit die 800jährige Geschichte der Juden in Wien. Jüdische Friedhöfe mit ihren ausführlichen Grabinschriften erzählen besonders reiche...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Asylkoordination (Hg.)

Annäherungen
Junge Flüchtlinge und ihre PatInnen erzählen

Junge Flüchtlinge, die allein nach Österreich kommen, bewegen sich ohne schützenden Familienverband in einem fremden Land, und Vieles ist neu, unverständlich, ungewohnt. Das Projekt connecting people versucht seit 5 Jahren, diese jungen Menschen mit erwachsenen ÖsterreicherInnen in Patenschaften zusammen zu bringen, damit sie den Alltag besser meistern. Es sind Begegnungen,...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


WIESINGER-STOCK, Sandra / WEINZIERL, Erika / KAISER, Konstantin (Hg.)

Vom Weggehen
Zum Exil von Kunst und Wissenschaft

Mehr als 135.000 Österreiche­rinnen und Österreicher mussten aufgrund politischer beziehungsweise rassistischer Verfolgung unter dem Nationalsozialismus die Erfahrung des Exils machen.
Hier haben sich WissenschaftlerInnen aller Disziplinen mit den Gründen und Folgen einer Rückkehr bzw. Nicht-Rückkehr nach Österreich auseinandergesetzt. Welche Brüche und Verluste...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Christina Pal

Heinrich Steinitz - Anwalt und Poet
Eine Biographie

Gerechtigkeit und Menschenwürde waren richtungsgebende Werte im Leben Heinrich Steinitz´, das aufs Engste mit der österreichischen Zeitgeschichte und der Geschichte des Roten Wien verknüpft war.
In Bielitz (Österreichisch-Schlesien) geboren, zog es den jungen Steinitz ins Wien des Fin-de-Siècle, wo er den Beruf eines Anwalts erlernte und seine große Liebe, Meta...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Andreas Hutter

Rasierklingen im Kopf
Ernst Spitz - Literat, Journalist, Aufklärer

In den 20er- und 30er-Jahren des 20. Jhdt. war der 1902 in Kronstadt geborene Ernst Spitz eine schillernde Figur der Wiener »Kaffeehausliteratur«; so zu sagen ein früher Vorläufer des verdeckt arbeitenden deutschen Enthüllungsjournalisten Günther Wallraff. 1923 wurde er als Reporter bei einer Demonstration vor dem Wiener Parlament verhaftet, ein in der heimischen...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Sabine Mayr

Die Sternfelds
Biographie einer Familie

Ende des 18. Jahrhunderts ließ sich die Familie Sternfeld aus Nikolsburg im ungarischen Dunaszerdahely bei Bratislava nieder, das bekannt war für die große Frömmigkeit der dortigen jüdischen Gemeinden. Die Stadt galt als Inbegriff der religiösen Tradition und des orthodoxen Erbes. Michael Sternfeld gründete in Wien ein Handelshaus und war im Vorstand der Wiener...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Christoph Lind

»Der letzte Jude hat den Tempel verlassen«
Juden in Niederösterreich 1938 - 1945

Dieses Buch bringt zum ersten Mal eine Gesamtschau der Geschichte der Verfolgung und Vertreibung der Juden in Niederösterreich und die Zerstörung ihrer Gemeinden zwischen 1938 und 1945.
Im Jahr 1938 gab es in Niederösterreich 15 jüdische Gemeinden: Amstetten, Baden, Gänserndorf, Groß-Enzersdorf, Hollabrunn, Horn, Krems, Mistelbach, Mödling, Neunkirchen, St. Pölten,...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


LAPPIN, Eleonore (Hg.)

Juden und Film/Jews and Film
Vienna, Prague, Hollywood

Das neue Medium Film besaß nicht zuletzt für Jüdinnen und Juden große Attraktivität. Die sich rasch entwickelnde Filmindustrie bot ihnen Chancen als Darsteller, Regisseure, Drehbuchautoren, Filmkomponisten aber auch als Produzenten, Verleiher und Kinobetreiber. Damit machten vor allem auch Juden die Erste Republik zu einer führenden Kino-Nation.
Schon bald entdeckte...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


LANIA, Leo (Hg.)

Gewehre auf Reisen

Dieser Klassiker der deutschen pazifistischen Literatur aus der Feder des österreichischen Kommunisten Lazar Herman, der sich Leo Lania nannte, wird jetzt von Andreas Krings neu herausgegeben. 1924 erschien er erstmals unter diesem sarkastischen Titel im Berliner Malik Verlag.
Der Text ist von atemberaubender Aktualität. Waffenschmuggel hat offensichtlich immer...
[zum Buch] [in den Warenkorb]


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 (110 Bücher)