Zur Navigation springen Zum Inhalt springen



08. September 2011 19:00
Hauptbücherei am Gürtel
Urban Loritz Platz 2a , 1070 Wien

Präsentation & Diskussion: "§278a: Gemeint sind wir alle!" Das Buch zum Tierrechtsprozess



“Terrorismusprävention”, Überwachung, §278, Polizeispitzel, “Lauschangriff”…. Nur selten dringen die Auswirkungen des präventiven Sicherheitsstaats oder Berichte aus dem Gefängnis an die Öffentlichkeit. In nur wenigen Fällen ist es möglich einen Einblick in das Arbeiten von Institutionen wie dem Staatsschutz oder der Kriminalpolizei zu bekommen.

Im umstrittenen §278a-Prozess in Wr. Neustadt gegen 13 Tierrechtsaktivist_innen wegen der “Mitgliedschaft in einer Kriminellen Organisation” (§278a) war es möglich, etwas mehr hinter die Kulissen der staatlichen Kontroll- und Disziplinierungsorgane zu blicken.
Im Buch Ҥ278a: Gemeint sind wir alle! Der Prozess gegen die Tierbefreiungs-Bewegung und seine Hintergründe” berichten Betroffene von ihren Erfahrungen, unter anderem während der U-Haft. Mit Beispielen aus den Akten und Gerichtsprotokollen werden die Arbeit der “Soko Pelztier” und der Prozess am Landesgericht Wr. Neustadt dargestellt. Journalist_innen sowie Wissenschafter_innen zeigen internationale Entwicklungen und den politischen Kontext der Repression gegen Kritiker_innen einer tiervernutzenden Industrie auf.

Gemeisam mit einer Autorin präsentieren die beiden Herausgeber_innen, selbst betroffen vom Prozess bzw. engagiert in der Soli-Arbeit, das neue Buch zum §278a-Prozess. In einem spannenden Abend werden sie aus dem Buch lesen und ihre persönlichen Erfahrungen der letzten Jahre erzählen.

Donnerstag, 8.September, 19.00 Uhr
Hauptbücherei am Gürtel:
Veranstaltungssaal im 3. OG
Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien