Zur Navigation springen Zum Inhalt springen



25. April 2017 20:00

Köchl & Lieske in Berlin: Vorstellung beider Bücher und Diskussion



Dagmar Lieske ist Autorin des Buches »Unbequeme
Opfer? ›Berufsverbrecher‹ als Häftlinge im KZ Sachsenhausen«

***
Dagmar Lieske und Sylvia Köchl gehören zu den ersten ForscherInnen,
die sich intensiv mit »BerufsverbrecherInnen« auseinandergesetzt
haben. Anhand von biografischen Beispielen aus den KZ Sachsenhausen
(Männer) und Ravensbrück (Frauen) stellen sie die Verfolgungsstruktur
durch die nationalsozialistische Kripo vor, weisen auf geschlechtsspezifische
Unterschiede hin und gehen auf die Diffamierungen
ein, denen Überlebende aus dieser KZ-Opfergruppe in Deutschland
und Österreich nach der Befreiung ausgesetzt waren.

Zeit & Ort:
Dienstag 25. April 2017, 20 Uhr
Ort: k-fe,tisch, Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin



Link zum Buch: http://www.mandelbaum.at/books/764/7683
Hier finden Sie neben inhaltlichen Informationen zum Buch auch zahlreiche Rezensionen - und Sie können das Buch auch bestellen!